Aderlass nach Hildegard von Bingen

 

Fotolia 13062802 M

 

Der Aderlass gehört zu den ältesten Therapieformen aller Kulturen.

Nach Hildegard von Bingen werden dem Patienten bei abnehmendem Mond ca. 100 ml Blut entnommen. Dadurch kann die Fließeigenschaft des Blutes verbessert, schädliche Stoffe ausgeschieden und der Blutdruck positiv beeinflusst werden.

Bei Frauen in der Menopause wird der Aderlass zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden, wie z.B. nervösen Störungen, Schweißausbrüchen und Antriebslosigkeit angewandt.